mynetx

2009 war Echtzeit, 2010 wird wolkig

Soziale Netzwerke existieren schon seit Beginn des Jahrzehnts, von sozialen Netzwerkportalen wie Windows Live Spaces, über Video-Netzwerke wie YouTube, bis hin zu reinen sozialen Netzwerken wie Hi5, Bebo, MySpace, und natürlich Facebook.

Neuigkeiten bei Kurz-URLs

Die vergangenen Tage waren für Kurz-URL-Dienste anstrengend. Sowohl Google als auch Facebook haben ihren eigenen, halb-privaten Kurz-URL-Dienst gestartet. Danach kündigte der Marktführer bit.ly die Pro-Version für Firmen und geschäftliche Nutzer an.

Twitter auf Deutsch – bald ist es soweit

Bald wird der Kurznachrichten-Dienst Twitter auch auf Deutsch verfügbar sein. Dutzende Freiwillige hatten in den letzten Wochen fast alle Texte der Web-Oberfläche von Twitter übersetzt. Jetzt ist eine Beta der deutschen Version für alle Übersetzer erreichbar.

Schädliche Windows Update-Mails im Umlauf

Nicht jede E-Mail kommt von dem Absender, von dem er zu sein scheint. Als ich heute morgen meine Mails öffnete, fand ich eine Nachricht, die vortäuschend von Microsoft war. Der Inhalt bot mir ein wichtiges Update für Microsoft Outlook / Outlook Express (KB910721). Schaut, wo der Link zu diesem vermeindlichem Update hinführt.

100 Phisher in größtem Fall von Cyberkriminalität angeklagt

Nach der 2-jährigen Observierung von 53 Menschen in den Vereinigten Staaten und 47 weiteren Personen außerhalb hat das FBI sie in einem großen Phishing-Fall in den USA und Ägypten angeklagt. Nach Angaben des FBI sammelte die US-ägyptische Phishing-Operation persönliche Daten von tausenden Opfern und verwendete diese Informationenen um US-Banken zu

Cloud-Computing und die Umwelt

Umweltfreundlich sein, auch bekannt als „Grüne Energie”, ist weit verbreitet, denn immer mehr Menschen verstehen, was es heißt, Energie und Ressourcen zu sparen. Das könnte bedeuten, nachts den Rechner auszuschalten, anstelle den Stand-By-Modus zu verwenden; es könnte auch heißen, Geräte abzuschalten, wenn man sie nicht braucht; grüne Energie kann aber

Hochgeschwindigkeit?

Ich erinnere mich noch an die Zeiten, als es nur begrenzten Festplattenspeicherplatz gab (Festplatten um die 20 MB waren üblich); es war also höchst wichtig, Dateien so klein wie möglich zu lassen. Diese Voraussetzung gibt es nicht mehr, doch da ist eine andere: nicht jeder hat eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung! Na klar,